Grand Hotel – Die Adresse in Wien

Tradition mit Geschichte und jetzt auch mit neuester Technik

Das Grand Hotel an der Wiener Ringstraße, eines der ältesten Luxushotels Wiens, verfügt über 205 Zimmer in der 5 Sterne Kategorie.
5 Sterne bedeuten aber auch viel Basisarbeit. Verwaltung und Haustechnik spielen dabei keine unbedeutende Rolle. Um das Hotel auf den neuesten Stand der Technik zu bringen, wurde ein neues Zimmersteuerungssystem gesucht, das einfach und schnell zu bedienen ist, Hintergrundarbeit automatisch erledigt und mit der Verwaltung und Haustechnik kommuniziert.
Bis dahin erfolgte die Steuerung von Licht, Klima – und Heizungsanlage in den Zimmern über das Telefon am jeweiligen Gästebett. Eine in der Handhabung eher komplizierte und in der Instandhaltung auch sehr aufwendige und dadurch „teure“ Anlage.

Erklärtes Ziel des Auftraggebers

  • Eine moderne Anlage auf dem Standard eines 5/6 Sterne Hotels und absolute Bedienerfreundlichkeit für den Gast.
  • Sämtliche Adaptierungsmaßnahmen müssen unter dem Aspekt, den laufenden Hotelbetrieb so wenig als möglich zu beeinträchtigen (5 * Niveau), realisiert werden.
  • Die Anschaffung und Instandhaltung des neuen Systems müssen kostengünstig sein, und der Betrieb sowie Ersatzteilverfügbarkeit und Erweiterungsmöglichkeiten sicher sein.
  • Es soll eine zukunftssichere Lösung sein, den technischen Anforderungen eines 5/6 Sterne Hotels gerecht werden und sowohl für den Gast als auch für das Personal einfach bedienbar sein.
  • Es sollte eine zentrale Steuerung sein, aus einer Datenbank bzw. von der Rezeption aus, und natürlich auch lokal im Zimmer bedienbar sein.
  • Bediengeräte sollten PCs, Touchpanele, IP-Telefone aber auch „normale Schalter“ sein.

Lösungsvorschlag von cTrixs International
cTrixs International wird daher die Steuerung der Zimmer auf eine ISPS Steuerung umbauen. Damit kann die Steuerung des Systems zentral aus einer Datenbank über die Hotelrezeption / Haustechnik erfolgen, ebenso wie direkt aus dem jeweiligen Gästezimmer. Bedienung durch autorisierte Personen über IP-fähige Geräte.

 

Projektstart : Februar 2009 (Testlauf)
Um dem Auftraggeber das System anschaulich zu erklären und einen entsprechenden Testlauf zu machen, wurde von Mitte Februar bis Anfang Mai 2009 in einem Zimmer eine Teststellung implementiert.
Die Ergebnisse dieses Testlaufs waren in allen Belangen positiv, die „Testschläfer“ bewerteten das cTrixs Best Room System als „höchst user-friendly“.

Die technische Umsetzung
Pro Zimmer wird ein Web Controller eingebaut. Die bestehende Verkabelung des Grand Hotel konnte dabei vollständig genutzt werden, es war keine zusätzliche Verkabelung notwendig.
Die Datenbank des Hotels wurde vollständig in dieses System integriert und dient als Informationsträger und Speicher. Sämtliche kundenspezifischen Daten werden hier zur Steuerung der Zimmer verwendet.
Alle Störungs- bzw. Alarmmeldungen werden aufgezeichnet und in einem Langzeitspeicher verwaltet. Außerdem dient die Datenbank als Facility Management Tool.
Sämtliche Informationen über wiederkehrende Wartungen, Geräteinformationen usw. können gespeichert werden. Zum nächsten Wartungsintervall wird vom System eine automatische Meldung (Email) verschickt.
Systembeschreibung
Sämtliche Bauteile des cTrixs Systems funktionieren autark. Somit kann sehr einfach und ohne große Unterbrechung das Hotel, Zimmer für Zimmer, ohne merkenswerte Beeinträchtigung umgestellt werden.
Im ersten Schritt wird die Zentrale Bedieneinheit an der Rezeption installiert, im Anschluss wird dann Zimmer für Zimmer auf das neue System umgestellt. Da die Geräte vorinstalliert und vorkonfiguriert werden, waren die Umbauzeiten minimal. Die gesamten Adaptierungsarbeiten beeinträchtigten den laufenden Hotelbetrieb damit kaum.

ALLES AUS EINER HAND
Da sämtliche Leistungen wie Softwareentwicklung – Hardwareentwicklung – Netzwerktechnik – Datenbank – Mess – und Regeltechnik , Installation usw. Bestandteile unseres Unternehmen sind, können wir auf Änderungen bzw. neue Technologien sehr einfach und schnell reagieren.

Fertigstellung der Installation Herbst 2009

Gemütlich waren sie schon immer, die Unterkünfte im Grand Hotel.
Jetzt wurden sie auch technisch auf den Stand der nächsten Jahrzehnte vorbereitet.
Der Umbau der Gebäudesteuerung erfolgte während der Saison ohne dass die Gäste diese Arbeiten registriert hätten oder gar dadurch gestört wurden.